Ertüchtigung UN-Garage, Andelfingen

Die eingeschossige, nicht überbaute und erdüberschüttete UN-Garage aus dem Jahr 1997 umfasst 30 PKW-Parkplatzboxen auf einer Grundfläche von 1‘100 m2. Die Massivbaudecke liegt auf den Aussenwänden wie auf den Fertigteilboxen auf und ist mit Monolitzen ohne Verbund vorgespannt.
Durch vertiefte statische Analysen und Sondierungen zur Aktualisierung der Baustoffkennwerte und Einwirkungen konnten die statischen Ertüchtigungsmassnahmen minimiert werden, sodass die Tragsicherheit bei Gartennutzung und Zufahrt mit PW-Fahrzeugen gewährleistet werden kann. Um die ursprüngliche Zufahrt mit 16 t Fahrzeugen über der Garagendecke weiterhin zu ermöglichen, wären sehr aufwändige Durchstanzverstärkungen erforderlich gewesen; die Bauherrschaft hat sich entsprechend auf eine diesbezügliche Nutzungseinschränkung entschieden. Die festgestellten Ausführungsmängel wurden baulich mit schlaff bewehrten Ortbetonüberzügen, welche unter Terrain liegen und nach Beendigung der Sanierungsarbeiten nicht mehr sichtbar sind, und mit Wandverbreiterungen in der UN-Garage behoben. Zur Gewährleistung der Tragsicherheit im Brandfall wurde die Deckenunterseite mit Brandschutzplatten verkleidet. Die Entrauchung im Brandfall erfolgt mit Lüftern der Feuerwehr (LRWA).

Jahr2016 - 2018ProjektstandRealisiertBauherrEigentümergemeinschaft ÜberbauungGeneralplanerDr. Deuring + Oehninger AG, WinterthurBauingenieurDr. Deuring + Oehninger AG, Winterthur

Projektteam

Bastian Leu

Bastian Leu

Korreferent
bastian.leu@deuringoehninger.ch

Sandro Kühne

Sandro Kühne

Projektleiter
sandro.kuehne@deuringoehninger.ch

Juliane Wegener

Juliane Wegener

Konstrukteurin
juliane.wegener@deuringoehninger.ch

Martin Deuring

Dr. Martin Deuring

GL-Mitglied
martin.deuring@deuringoehninger.ch