Zustandsanalyse ZHAW Haus SW, Winterthur

Das teilweise denkmalgeschützte Verwaltungsgebäude der Firma Gebrüder Volkart in Winterthur, das in den Jahren 1927 und 1928 von Architekten Rittmeyer und Furrer, Winterthur erbaut wurde, wurde Anfang der neunziger Jahre an den Kanton Zürich übergeben und im Jahr 1997 als Schulhaus der Zürcher Hochschule Winterthur, eröffnet. Zwischen den Jahren 1994 und 1996 wurde der Altbau umfangreich saniert und umgebaut. Zusätzlich wurden ein Erweiterungsbau, sowie eine Aula gebaut. Heute befindet sich dort die School of Management and Law der ZHAW.

Im Rahmen der Zustandsanalyse wurde der generelle Zustand des Gebäudes generell aufgearbeitet und Bewertungen bzgl. Dringlichkeit und Massnahmen erarbeitet. Nebst der visuellen Beurteilung haben wir ausgewählte zerstörungsfreie Sondierungen mit unserem eigenen Zustandserfassungsteam vorgenommen. Nebst der Beurteilung von Zustand und Traglast wurde die Brand- und Erdbebensicherheit des Gebäudes konzeptionell beurteilt.

Aufgabe: Zustandsanalyse, Zustandserfassung, Beurteilung Zustand, Brandschutz und Erdbebensicherheit

Jahr2022ProjektstandRealisiertBauherrHochbauamt Kanton ZürichArchitektThomas K. Keller Architekten GmbH, St. Gallen

ZHAW Winterthur
ZHAW Winterthur

Neubau der Firma Gebr. Volkart, Winterthur, 1927-1928
Quelle: Auszug aus SCHWEIZERISCHE BAUZEITUNG Bd. 93 Nr. 24 vom 15. Juni 1929

ZHAW Winterthur
ZHAW Winterthur
ZHAW Winterthur

Projektteam

Martin Deuring

Dr. Martin Deuring

Geschäftsleiter
martin.deuring@deuringoehninger.ch