Eisenbetonbrücke Wolfbach, Zürich

Die Brücke über den Wolfbach ist ein Zeitzeuge der Ingenieurskunst, eine Pionierleistung im Eisenbeton-Brückenbau und zugleich eine der wenigen Beton-Bogenbrücken im Kanton Zürich. Alleine diese Tatsachen machen das Bauwerk zu einem erhaltenswerten Juwel.

Die Bogenbrücke über den Wolfbach befindet sich auf der Waldhausstrasse und verbindet die Strassen Tobelhofstrasse und Kurhausstrasse im Kreis 7 der Stadt Zürich. Sie weist eine Gesamtlänge von 38.4 m und eine Fahrbahnbreite von 5.5 m auf. Die Bogenspannweite selbst beträgt 25.5 m bei einer Pfeilhöhe von 4.5 m (Pfeilverhältnis 1 : 5.67). Sie wurde im Jahre 1922 als Eisenbeton-Konstruktion erstellt und im Jahre 1987/79 einer umfassenden Sanierung mit teilweisem Ersatz ausgewählter Bauteile unterzogen. Die Brücke wird gegenwärtig für den Strassenverkehr im Gegenverkehr genutzt, wobei eine Nutzungsbeschränkung für Fahrzeuge bis 10 to vorliegt.

Im Rahmen unserer Arbeiten wurde eine umfassenden Zustandserfassung durchgeführt und basierend darauf ein Erhaltungs- und Erweiterungskonzept ausgearbeitet. Die Berechnung der Brücke erfolgt neben Handberechnungen und 2D-Modellen vor allem mittels eines dreidimensionalen FE-Modells. Damit kann das Tragverhalten, wie z.B. die Querverteilung zwischen den Rippen, möglichst wirklichkeitsnah beurteilt werden.

Aufgabe: Zustandserfassung, Zustandsanalyse, statische Analyse, Erhaltungs-, Sanierungs- und Erweiterungskonzept

Jahr2020ProjektstandIn ProjektierungBauherrStadt Zürich, Tiefbauamt

Projektteam

Bastian Leu

Bastian Leu

Projektleiter
bastian.leu@deuringoehninger.ch

Simon Oswald

Simon Oswald

Zustandserfassung
simon.oswald@deuringoehninger.ch

Martin Deuring

Dr. Martin Deuring

Zuständiges GL-Mitglied, Korreferent
martin.deuring@deuringoehninger.ch