Auf dem Recyclingplatz Hard der Toggenburger AG durften wir eine bestehende Holzdecke in eine 10.3 m weit spannende Holz-Beton-Verbunddecke weiterentwickeln.

Die Decke schliesst die vorhandenen Betonboxen nach oben ab, wodurch zusammen mit einer Plane an der Front eine geschlossene Aufbereitungsanlage für die Herstellung des InCycle-Betons resultiert. Eingeführtes Betongranulat wird mit reinem, der Umwelt entzogenem CO2 behandelt. Nach wenigen Stunden ist soviel CO2 eingebunden, dass in jedem Kubikmeter InCycle Beton bis zu 17 Kilogramm CO2 gespeichert werden.

Durch die Weiterentwicklung der Holzdecke in eine Holz-Beton-Verbunddecke konnte die Holzdecke erhalten und die Nutzlast für Lagerlasten auf der Aufbereitungsbox trotz höherem Eigengewicht der Decke gesteigert werden. Ebenheit und Dichtheit des Nutzbelages werden ebenso verbessert.

Damit ausreichend statische Höhe erreicht generiert werden konnte, haben wir den 8 cm starken Druckgurt über Sagex-Distanzblöcke “höhergelegt”. Die Verbundwirkung wird über paarweise unter 45° eingedrehte Verbundschrauben sichergestellt. Bei den Auflagern werden die Lasten über Gewindestangen direkt auf die angrenzenden Betonwände abgetragen, wodurch die bestehenden Auflager nicht verstärkt werden mussten.